living Lesedauer: 6 min Erscheinungsdatum: 27.12.2021

WAS GIBT ES NEUES!? #9 - VILLACH IM JÄNNER 2022

© DHL
Das Logistikzentrum in Federaun

Das Team von welcome2villach sammelt monatlich die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Villacher Stadtleben in einer kompakten “News Story” mit Links zu weiterführenden Informationen. Im Jänner wird Bilanz gezogen, positiv in die Zukunft geschaut und auch die Kultur kommt nicht zu kurz. All unseren Leser:innen wünschen wir alles Gute, viel Glück und Gesundheit im Jahr 2022!
 

  • In Federaun entstehen hunderte neue Arbeitsplätze im grünsten Logistikzentrum Österreichs. Bis 2025 soll das neue Logistikzentrum mit 25 Prozent vorgeschriebenem Grünanteil, Photovoltaikanlagen und Elektromobilität von der DLH - Deutsche Logistik Holding - fertiggestellt werden. 
     
  • Neues Labor im tpv Technologiepark Villach! Mit den Bauarbeiten für das Prüf- und Messzentrum für elektromagnetische Verträglichkeit wurde bereits begonnen. 
     
  • Mit dem Förderprogramm “Meine Idee - mein Shop” unterstützt die Stadt Villach gemeinsam mit dem KWF - Kärntner Wirtschaftsförderungs Fond - Unternehmer:innen, die den Schritt in die Selbstständigkeit wagen wollen. Die Bewerbungsfrist erstreckt sich über sechs Wochen zwischen Jänner und März 2022, alle wichtigen Informationen gibt’s hier
     
  • Die “Augen auf”-App der Stadt Villach findet großen Anklang in der Bevölkerung, denn die aufgezeigten Mängel, seien es überfüllte Mülleimer, Schlaglöcher oder kaputte Straßenbeleuchtungen, werden zu 98,88 Prozent innerhalb kürzester Zeit behoben. 
     
  • Budget-Ausblick für 2022: Villachs Stadtkasse hat nicht so sehr unter der weltweiten Corona-Krise gelitten, wie zuvor angenommen. Das prognostizierte Minus von 10,9 Millionen (vor Rücklagen) konnte weit unterschritten werden und so weist der Voranschlag für das Haushaltsergebnis 2022 nur mehr ein Minus von 878.000 Euro auf. Denn Villach hat sich auch während der Pandemie als stabiler Wirtschaftsstandort erwiesen. Das Budget für das neue Jahr beträgt rund 262 Millionen Euro und wird für die zentralen Bedürfnisse der Einwohner:innen aufgewandt: Job- und Wohnungssicherheit, Bildungsmöglichkeiten für Kinder, Nachhaltigkeit und moderne Mobilität.
© Stadt Villach | Karin Wernig
Straßenarbeiter bei der Arbeit
© Stadt Villach
Baustelle vom neuen EMV Labor
© Patrick C. Klopf
Theateraufführung der neuenbuehnevillach
  • Villachs Kulturpreis 2021 geht an Simone Schönett! Die Autorin gibt jenen eine Stimme, die am Rande der Gesellschaft stehen.
     
  • Der Naturpark Dobratsch wird zum Naturpark Z - dem Naturpark der Zukunft. “Naturpark Z” erweitert das bisherige Vier-Säulen-Modell - Schutz, Bildung, Erholung und regionale Entwicklung um die wichtige Säule Forschung. Alle Visionen und Projekte sind auf der Naturpark Dobratsch Seite aufgelistet. 
     
  • Die Stadt Villach bietet eine Impfberatung rund um die Corona-Impfung für Kinder und Jugendliche an. Jeden Dienstag von 17:00 bis 18:00 Uhr können sich Eltern und Erziehungsberechtigte vor Ort von erfahrenen Kinder- und Jugendmediziner:innen beraten lassen. Achtung: Einlass nur mit Termin! Terminvergaben erfolgen telefonisch unter +43 4242 205 11 33
     
  • Kulturveranstaltungen im Jänner:
     
    • 20 Jahre neuebuehnevillach! Im Jubiläumsjahr hat das Team der neuebuehnevillach viel vor - so ist ein “Theater im Zug”, Clowntheater in den Kindergärten und natürlich das Spectrum Festival geplant. Das Programm für das Jahr 2022 ist hier ersichtlich. 
       
    • Noch bis Mitte Februar ist die Ausstellung “Touching Reality” von der Künstlerin Melitta Moschik in der Galerie Freihausgasse zu sehen. 
       
    • Das Kinderliteraturfestival “Lesestadt” wird voraussichtlich im Jänner 2022 stattfinden. Die Termine zu den Workshops und Buchpräsentationen gibt es hier
       
    • Der Dreikönigsmarkt in Villach wird am 10. Jänner von 6:00 bis 19:00 Uhr im Marktbereich zwischen der Lederer- und der Ringmauergasse sowie am Kaiser-Josef-Platz stattfinden. 
       
    • Ausstellung bei Infineon: Das Unternehmen zeigt seine 50-jährige Geschichte in der Stadt Villach spannend und interaktiv aufbereitet im Foyer des Empfangsgebäudes.