© RVT | Michael Stabentheiner

Infos

GLOBALE MARKEN IN EINER GLOBALEN PARTNERSCHAFT


Alle aufgelisteten Unternehmen und Organisationen sind Initiatoren von welcome2villach.at und für die vorliegende Informationssammlung verantwortlich:

  • acht weltbekannte Industriebetriebe
  • der überregionale Technologie- und Innovationscluster"
  • die regionale Tourismusorganisation
  • die lokale Fachhochschule
  • das europäische Spitzenforschungszentrum
  • der öffentliche Gesundheitsversorger
  • und die Villacher Stadtverwaltung.
     

Gemeinsam repräsentieren sie den modernen Wirtschaftsstandort, das innovative Wissenschaftszentrum und den außergewöhnlichen Lebensraum Villach.

VILLACH - GRENZENLOS LEBENSWERTESTE STADT AN DER DRAU

Das pulsierende Zentrum des Dreiländerecks Österreich - Italien - Slowenien als “Home of Work-Life Balance”.

Mit rund 62.000 Einwohner_innen ist Villach die siebtgrößte Stadt Österreichs. Mitten in Europa gelegen, etabliert sie sich seit jeher als das dynamische und nachhaltige Zentrum der Alpen-Adria-Region. Die verkehrsgünstige Lage und vor allem die Nähe zu Italien (30 km zum italienischen Grenzort Tarvis) und Slowenien (95 km in die slowenische Hauptstadt Ljubljana) machen Villach zu einem wichtigen mitteleuropäischen Verkehrsknotenpunkt.

 

© RVT | Michael Stabentheiner

Umgeben von Bergen, Seen und Wäldern findet man in Villach aber auch besondere Naturschönheiten vor und kann sich an dem - weit über die Grenzen hinaus - bekannten mediterranen Lebensgefühl der Bevölkerung erfreuen. Die außergewöhnliche Lebensqualität in der Stadt an der Drau lässt sich das ganze Jahr über genießen. Ob Schifahren im Winter oder Wandern im Sommer, die atemberaubende Bergwelt in und rund um Villach bietet Freizeitspaß zu jeder Jahreszeit. 

Das Stadtgebiet grenzt außerdem an zahlreiche malerische Seen, wie den Ossiacher See, den Faaker See, den Silbersee, Vassacher See oder St. Leonharder See. Ausnahmslos alle davon haben Trinkwasserqualität und sind gerade im Sommer beliebter Anlaufpunkt für Jung und Alt.

 

© RVT | Stefan Leitner

Als historisch gewachsener Kreuzungspunkt im Dreiländereck war Villach immer schon durch eine breitgefächerte Unternehmenslandschaft geprägt. Ob Hochtechnologie, Handwerksbetrieb oder Industrie, die Stadt steht Neugründungen genauso offen gegenüber wie der Unterstützung von Alteingesessenen. Die vielfältige Wirtschaftsszene bietet so ein buntes Angebot und unterschiedlichste Karrieremöglichkeiten für Arbeitnehmer_innen aus aller Welt. 

Bildungshunger und Wissensdurst wird in Villach mit einem Top-Bildungsangebot, von der Volks- bis hin zur Hochschule und Erwachsenenbildung gestillt. Neben den Volksschulen, Mittelschulen und Gymnasien, Polytechnischen und Berufsschulen, den Mittleren und Höheren Schulen, der Fachhochschule und dem Fernstudienzentrum wird in Villach auch schulische Nachmittagsbetreuung und Ferienbetreuung angeboten. Des Weiteren gibt es Schulbeihilfen, psychologische Beratungsstellen, eine Musikschule und ein breites Angebot in der Erwachsenenbildung. 

 

© RVT | Michael Stabentheiner

Das Leben und Arbeiten in Villach ist vor allem für Familien interessant und eine wahre Bereicherung. Die Stadt wurde von der UNICEF als “Kinderfreundliche Gemeinde” ausgezeichnet, trägt den nationalen Titel “Familienfreundliche Gemeinde”. Außerdem wurde das Bundesland Kärnten Anfang 2021 mit dem “IFFD-Award für die Förderung von Familienwerten” ausgezeichnet.

Im südlichsten Bundesland Österreichs gelegen, profitieren die Villacher_innen außerdem natürlich auch vom hohen Standard des Sozial- und Gesundheitssystem der Alpenrepublik. Von der Kranken- bis hin zur Arbeitslosenversicherung garantiert ein Vielzahl an gesetzlich fixierte Maßnahmen Unterstützung in schwierigen Lebensphasen.

Alles in allem ist Villach ein Platz, wo sich Arbeit und Privatleben ideal ergänzen und sich auf allen Ebenen völlig neue Perspektiven erschließen lassen. Ein Ort für spannende Karrieren. Für qualitativ hochwertige Bildung. Für einen aktiven Lebensstil in einer intakten Umwelt mit der ganzen Familie.

 

© Stadt Villach | Karin Wernig