investing Lesedauer: 6 min Erscheinungsdatum: 27.09.2021

3M - INNOVATIVE TECHNOLOGIEN FÜR EINE WELT IM WANDEL

© 3M
Die neue Fassade des 3M Gebäudes

Als die Gründerväter von 3M im Jahr 1902 die Minnesota Mining and Manufacturing Company gründeten, konnte wohl noch keiner von ihnen ahnen, dass ihr Unternehmen in den kommenden 120 Jahren mehr als 50.000 Produkte auf Basis von 47 Technologieplattformen und 25.000 Patenten produzieren wird und weltweit über 70 Niederlassungen mit 95.000 Mitarbeiter:innen zählen wird. Eine davon befindet sich in Villach - die 3M Precision Grinding GmbH

 

PRÄZISIONSSCHLEIFMITTEL FÜR DIE INDUSTRIE

Die 3M Österreich GmbH wurde im Jahr 1961 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Wien. Die Tochtergesellschaft 3M Precision Grinding Gmbh in Villach zählt zu den führenden europäischen Herstellern von Präzisionsschleifmitteln für die Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie für Hersteller von Werkzeugmaschinen, Werkzeug, Glas und Stahl. Am Standort Villach sind derzeit rund 300 Mitarbeiter:innen beschäftigt.

 

PRODUKTQUALITÄT UND NACHHALTIGKEIT

Villach gilt als strategischer Standort der 3M Schleifmittelsparte. Die Herstellung erfolgt unter höchsten Sicherheitsstandards und an hochmodernen Fertigungsanlagen. Neben der Qualität stehen in Villach Nachhaltigkeit und Arbeitssicherheit im Vordergrund, weshalb jährlich bis zu 10 Millionen Euro in die Modernisierung und Weiterentwicklung investiert werden. Neben der Kompetenz der Mitarbeiter:innen, setzt man auf die fortlaufende Verbesserung der Fertigungstechnologien.

© 3M
Blick auf das 3M Werk in Villach

TEST- UND TRAININGSCENTER

Am Standort Villach befindet sich aber auch ein Test- und Trainingscenter für gebundene Schleifmittel. Villach ist somit das Kompetenzzentrum für keramisch gebundene Schleifmittel und Flex-Scheiben innerhalb der 3M und exportiert in mehr als 60 Länder weltweit. Bemerkenswert: Mehr als die Hälfte aller Produkte, die das Villacher Werk verlassen, wurden in den letzten Jahren ebendort entwickelt. 

 

GROSSBRAND UND NEUANFANG

In der Nacht vom 12. auf den 13. März 2018 zerstörte ein Großbrand, ausgelöst durch einen defekten Ventilator, rund ein Drittel der Werksfläche. Die 80 anwesenden Mitarbeiter:innen konnten sich alle unverletzt selbst in Sicherheit bringen. Die Kosten für den Wiederaufbau betrugen knapp 30 Millionen Euro.

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN (2021): 

  • 1961 Gründung der 3M Österreich GmbH in Wien
  • 2011 Übernahme der Winterthur Technology Group, wird zur Produktions- und Forschungsstätte 3M Precision Grinding GmbH in Villach
  • Rund 300 Mitarbeiter:innen in Villach und 62 in Wien
  • 2020 Jahresumsatz von rund 128 Millionen Euro